Kaufberatung Fernseher

Bei den unzähligen Modellvariationen hat der Kunde inzwischen die Qual der Wahl, denn neben den preiswerten LED Geräten, sind auch die Plasmageräte nach wie vor hoch im Trend. Im Folgenden zeigen wir Ihnen die Stärken und Schwächen der verschiedenen Bauarten auf und geben Ihnen Tipps wie Sie einen guten Fernseher anhand seiner technischen Merkmale erkennen.

LED oder Plasma-Fernseher

Speziell in den letzten Jahren sind die sehr flachen LED Geräte bei den Kunden immer beliebter geworden, da sie zum einen geringeren Strombedarf besitzen und dabei im Vergleich deutlich günstiger sind als ihre Plasmavertreter. Bei den LED Fernsehern wird die Hintergrundbeleuchtung durch zahlreiche kleine LEDs erzeugt, die durch ihre kompakten Maße eine extrem flache Bauweise zur Folge haben. Bei der Edge LED Bauart werden die kleinen Leuchtdioden lediglich an den Rändern des TV Gerätes eingesetzt, was sie wiederum preiswerter als die Full LED Geräte macht, die im Gegensatz dazu über den gesamten Bildschirm in vielen Reihen eingebaut werden.

Bei den Plasma-Fernsehern wird ein Gas im Innern des Bildschirms zum Leuchten gebracht und erzeugt somit das RGB Bild, das aus den Farben R(ot), G(elb) und B(lau) aufgebaut wird. Der Nachteil des erhöhten Stromverbrauchs bei diesen Geräten steht einem satten Schwarz sowie einem eher winkelunabhängigem Bild gegenüber. Bei den LED Geräten sind die Farben und das Bild schlechter zu sehen wenn der Betrachter seitlich zum TV Gerät sitzt. Dies ist bei den Plasmamodellen nicht der Fall.

3D Fernseher

Auch bei der 3D Darstellung sind zwei Funktionsprinzipien am Markt, wobei die sogenannte Shuttertechnik auch als Active 3D bezeichnet wird. 3D Fernseher mit dieser Funktionsweise arbeiten mit einem Sender-Empfänger Modul, weshalb auch derartige 3D Brillen mit einem Akku bestückt sind.

Somit werden diese Brillen im Gegensatz zu der Polarisationstechnik schwerer und sind nicht ganz so komfortabel wie die andere Variante. Vorteil der Shuttertechnik ist, dass ein 3D Bild tatsächlich in Full HD angezeigt werden kann, wobei bei der Polarisation nur die Hälfte der Gesamtauflösung zur Geltung kommt. Dies ist besonders bei großformatigen TV Geräten zu beachten.

Copyright © 2017