Philips 48PFS8109 – Full HD Flachbildfernseher mit 4-seitigem Ambilight

48 Zoll Full HD TV-Gerät mit Ambilight

Philips 48PFS8109 – Full HD Flachbildfernseher mit 4-seitigem Ambilight

Technische Daten

  • Bildschirmgröße: 48 Zoll
  • Art: LCD, LED
  • Energie-Effizienzklasse: A+
  • Auflösung: 1920 x 1080 Pixel (Full HD)
  • Tuner: DVB-T MPEG4, DVB-C MPEG4, DVB-S2, DVB-T2
  • W-LAN

Wenn es beim Philips 48PFS8109 Flachbildfernseher etwas zu bemängeln gibt, dann sind es die gelegentlich auftretenden „Software-Ruckler“, keinesfalls aber das Bild. Die Bildqualität ist nämlich atemberaubend, auch wenn man es „nur“ mit einer Full HD und nicht mit einer besonders scharfen Ultra HD Auflösung zu tun hat. Was das Bild vor allem auszeichnet ist die Intensität, die vor allem durch das hier zum Einsatz kommende Ambilight-System erreicht wird. Im Folgenden haben wir Ihnen die wichtigsten Ausstattungsmerkmale des niederländischen Flachbildfernsehers zusammengetragen.

Philips 48PFS8109 – Ein Full HD Bild

Eine Ultra HD Auflösung besitzt der Fernseher zwar nicht aber die Full HD Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten reicht aus, um einen ungetrübten TV- und Filmgenuss zu ermöglichen. An der Qualität des mit einem Wert von 450 cd/m² sehr hellem Bildes gibt es nichts zu beanstanden, diese ist genau so, wie man es bei einem guten Fernseher im Preissegment bis etwa 1000 EUR erwartet.

Wenn Sie ein Fußballfan sind oder sich gerne Actionfilme anschauen, dann profitieren Sie von der hohen Bildabfolge von 800 Hz. Diese sorgt nämlich dafür, dass die Bildübergänge auch bei schnellen Szenen flüssig dargestellt werden.

Ein 4-seitiges Ambilight-System

Das Highlight des Fernsehers ist ohne Frage das 4-seitige Ambilight System, welches einen breiten Lichtschimmer um die vier Seiten Ihres Fernsehers auf die Wand projiziert und dabei eine Anpassung an die Wandfarbe vornimmt. Wenn Sie den Fernseher direkt an die Wand montieren, wirkt es fast so, als würde das Gerät in der Luft schweben. Verschiedene Modi machen es möglich die Beleuchtung anzupassen. So ist der Lounge-Beleuchtungsmodus etwa bei einer chilligen Atmosphäre angebracht und wenn Sie Spiele spielen, eignet sich der Spielmodus.

Philips 48PFS8109 – Ein 3D Bild

Sie können mit dem Apparat nicht nur 2D- sondern auch 3D-Inhalte sichten. Dafür werden nicht unbedingt 3D-Inhalte benötigt, da man das normale 2D Bild ganz einfach in ein 3D-Bild konvertieren kann. Um dreidimensionale Bilder überhaupt sichten zu können, ist es nötig, dass Sie eine Philips 3D-Brille aufsetzen. Es sind zwei dieser Brillen im Lieferumfang enthalten, so dass Sie bei mehr als zwei Zuschauern 3D-Brillen nachkaufen müssen.

Eine einfache Bedienung

Abgesehen von den zuvor bereits angesprochenen, möglichen Softwareproblemen, kann man von einer angenehmen Bedienung des Fernsehers sprechen. Diese ist zum einen mit der recht handlichen und mit einer Tastatur auf der Rückseite versehenen Fernbedienung möglich oder aber mit Hilfe Ihres mobilen Geräts. Wenn Sie den Fernseher mit einem Smartphone oder Tablet steuern möchten, müssen Sie zuvor nur die entsprechende App auf ihr Gerät runterladen und installieren.

Philips 48PFS8109 – Eine gute Konnektivität

Das Fehlen eines modernen USB 3.0 Ports stellt zwar einen kleinen Schwachpunkt bei der Konnektivität dieses Fernsehers dar aber bei dem geforderten Kaufpreis ist das Jammern auf hohem Niveau. Ansonsten ist alles Wichtige an Schnittstellen vertreten und die Anzahl der jeweiligen Anschlüsse ist vorbildlich. Bei vier HDMI-Schnittstellen und drei USB 2.0 Ports sollte kaum ein Anwender auf Grenzen stoßen.

Ein doppelter Triple Tuner

Der Fernseher ist für den Senderempfang mit einem Twin-Tuner ausgestattet, welcher nichts anderes ist, als ein doppelter Triple Tuner. Mit diesem Tuner können Sie Sender über Antenne, Kabel und Satellit empfangen. Die eigentliche Besonderheit der doppelten Ausführung dieses Tuners ist allerdings, dass Sie eine Sendung aufnehmen und zum selben Zeitpunkt eine Sendung auf einem anderen Kanal sichten können. Damit das Ganze auch mit Pay TV Sendern funktioniert, verfügt der Apparat nicht über einen, sondern über zwei CI+ (Common Interface) Ports.

Copyright © 2019