Panasonic Viera TX-P65VT30E

Der Plasma-Fernseher Panasonic Viera TX-P65VT30E ist ein Mitglied der erst kürzlich vorgestellten neuen Premium-Plasma-Fernseher-Serie namens VT30. Der 65-Zöller hat genau wie die anderen Mitglieder der VT30-Serie, nicht nur zwei Lautsprecher, sondern auch einen separaten Subwoofer.

Der NeoPlasma-Panel des Panasonic Viera TX-P65VT30E ermöglicht eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel und eine Reaktionsgeschwindigkeit von 0,0001 Millisekunden. Neben 2D-Inhalten, werden auch Blu-Ray-Filme unterstützt, die im 3D-Verfahren aufgenommen wurden. Der Subwoofer arbeitet intelligent, denn die Wand hinter dem Bildschirm des Fernsehers, wird zur Verstärkung genutzt. Das 2.1-Lautsprechersystem fungiert mit der CONEQ-Technologie und bringt es auf eine Leistung von 22 Watt. Der integrierte HD-Tuner unterstützt DVB-T, DVB-C, DVB-S2 und ein CI+Slot ist ermöglicht das Betrachten von Pay-TV-Kanälen. An Anschlüssen stehen ein YUV-Komponenteneingang, Composite-Video, drei USB-Ports und eine Ethernet-Schnittstelle bereit. Der Kartenleser unterstützt die Formate SD/SDHC und SDXC. Eine Anbindung ins heimische Netzwerk erfolgt über die Ethernet-Schnittstelle, um Fotos oder Musik von DLNA-fähigen Geräten abspielen zu können. Auch über den mitgelieferten WLAN-USB-Adapter wird ein Zugriff ins Netz ermöglicht. Mit einer optional erhältlichen USB-Kamera, empfiehlt sich der Panasonic Viera TX-P65VT30E auch für Skype-Telefonate.

Der 65 Zoll große Panasonic Viera TX-P65VT30E enthält im Lieferumfang eine Shutter-Brille, da das 3D-Material der Blu-Ray-Filme stereoskopisch wiedergegeben wird. Der 65-Zöller soll ab Juni im deutschen Fachhandel erhältlich sein.

Copyright © 2019